Ansichtssache.

Und plötzlich verändert sich der Blickwinkel. Und du erkennst, wie weit du dich von den Dingen entfernt hast, die dir wirklich wichtig sind. Wieviel du um dich herum aufgetürmt hast, was dir gar nicht entspricht. Was dich aber zurückhält, im wahrsten Sinne des Wortes bedrückt und daran hindert, dich auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren.

Und plötzlich packt es dich. Du öffnest das Fenster und wirfst all den unnötigen Ballast hinaus. Schüttelst alles ab, was schwer wie Blei an dir hängt. Fragst dich, warum du das nicht schon längst getan hast. Weißt plötzlich wieder, was du willst. Und was nicht.

Und plötzlich ist wieder klar, wohin der Weg geht. Wer mitkommen darf und wer nicht. Und welche wenigen Dinge und Ideen dafür wichtig sind. Du hörst die Musik, die damals schon wichtig war, kochst dir dein Lieblingsgericht und willst am liebsten nur noch Marineblau tragen. Und bist froh, dass deine Träume nicht weg sind, sondern einfach still und geduldig in einer Ecke auf dich gewartet haben.

Advertisements

2 Antworten zu “Ansichtssache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s