Gesehen: Hab, aber Gut?

Quelle: BrandEins

Schon vor einiger Zeit war ich in der VisualLeader-Ausstellung in den Hamburger Deichtorhallen und bin (natürlich!) am Beitrag von Henrike Stefanie Gänß hängengeblieben. Die Architektin kategorisierte und fotografierte mit viel Aufwand ihren kompletten Besitz und löschte anschließend aus der Übersichtsgrafik (siehe oben) all die Dinge, die sie nicht benutzte. Allein dieser Vergleich ist schon anschaulich und erschreckend zugleich, aufschlussreich ist aber auch die statistische Auswertung, die sie durchführte:

Zahl aller Gegenstände 2506

Länge aller Teile in Meter 903

Durchschnittsalter der Gegenstände in Jahren 7,1

Fläche aller Teile in Quadratmeter 273

Gewicht aller Gegenstände in Kilogramm 3575

Durchschnittsgewicht eines Gegenstandes in Kilogramm 1,4

Wert aller Gegenstände in Euro 52 922

Durchschnittspreis eines Gegenstandes in Euro 21,12

Anteil der nie bis fast nie genutzten Gegenstände in Prozent 46,5Anteil der sporadisch genutzten Gegenstände in Prozent 27,1

Anteil der regelmäßig genutzten Gegenstände in Prozent 26,4

Ich ziehe meinen Hut vor Frau Gänß und fürchte zugleich, dass es bei den meisten (mich eingeschlossen) nicht viel anders aussehen wird. Und 74,6% nicht regelmäßig genutzter Besitz ist doch schon eine ordentliche Hausnummer. Was die Initiatorin sonst noch über sich herausgefunden hat bzw. welchen Hintergrund das Projekt hatte, lässt sich hier nachlesen.

Advertisements

3 Antworten zu “Gesehen: Hab, aber Gut?

  1. Den Tipp, Dinge zu fotografieren, um sich daran erinnern zu können, kannte ich schon, aber alles zu katalogisieren, was man hat? Ich bin echt beeindruckt.

    VIelen Dank für das Teilen des von Dir Gesehenen und Geteilten!

    Viele Grüße,
    Anja

  2. Welche Passage mir aus dem Interview wirklich Angst macht:

    „Der Durchschnittseuropäer soll 10 000 Dinge besitzen.“ Geht man davon aus, dass auch hier ca. 50 Prozent der Gegenstände nicht genutzt werden, dann…

    Ich glaube, ich zähle lieber (noch) nicht ;-).

    Herzliche Grüße
    M21

  3. Hätte gerne mal das Bild oben in groß gesehen um mal genauer hin zu schauen um welche Gegenstände es sich so handelt. Sehr interessantes Projekt, das wohl nur in einem solchen Rahmen überhaupt zu leisten ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s