To do im Juli

IMG_3294

Ok, ok, ich weiß jetzt wieder, wo meine Grenzen sind. Der Juni war produktiv wie selten (wenn auch nicht hier auf dem Blog – aber das musste einfach mal warten), aber irgendwann sollte man auch mal wieder schlafen und zur Ruhe kommen.

Trotzdem sind wieder viele schöne Dinge passiert:

  •  Ich war beim Bundessportfest in Mainz und bei einem weiteren Wettkampf, habe Zöpfe geflochten,  in der Sonne gebraten,  viele liebe Menschen (wieder)gesehen – und vor allem gesehen, dass das ganze Training sich ausgezahlt hat (gibt es etwas Emotionaleres im Sport als den Blick auf die Uhr und das Wissen, dass man so stark wie seit Jahren nicht mehr ist? <3)
  • Der Vorversuch für die Promotion lief  gut – die Pilotstudie kann kommen!
  • Es ist unglaublich, wie viele Angebote es für Doktoranden gibt (und größtenteils kostenlos!) – ich bin gefühlt von einem Vortrag zum nächsten gezogen und habe so viel gelernt wie seit langem nicht mehr. Und ich hatte mir etwas mehr erhofft, trotzdem war auch der Wissenstransfer-Workshop gut.
  • Sommersprossen wurden erfolgreich gezüchtet in Hamburg, München, Mainz und Leipzig
  • München war wie immer großartig – Sonne satt, Slacklinen im Englischen Garten, Radler bei Sonnenuntergang im höchsten Biergarten der Stadt und ganz, ganz viele gute Gespräche
  • es gab Erdbeeren und Melone satt – more to come 😉
  • das mit der Kleinkramroutine (in meinem Fall: Klamotten reparieren) ist gar nicht so schlecht. Ich habe plötzlich haufenweise „neue“ Sachen und schon einen Großteil geschafft. Ich probiere es mal weiter…
  • gelesen: Dan Brown – Illuminati (das ist ja wirklich so schlecht, wie alle behaupten! Dann kann es jetzt auch guten Gewissens weg) und fast durch: Fynn – Mr. God, this is Anna (All-time favourite, diesmal auf Englisch)
  • Filme: keinen einzigen. Bin abends immer zu schnell eingeschlafen.

Geplant für den Juli:

  • ein Wochenende in Berlin verbringen und viele liebe Freunde wiedersehen
  • am White Dinner teilnehmen
  • die Wiederholung der Party besuchen, auf der der liebste Mensch der Welt und ich uns letztes Jahr kennengelernt haben ❤
  • weitere praktische Untersuchungen durchführen und meine 2 Studentinnen mit einem gelungenen Semesterprojekt in die Ferien schicken
  • einen Vortrag halten
  • möglichst stressfrei durch die letzten Wochen bis zum Urlaub kommen
  • den Urlaub planen und mich ganz feste darauf freuen 🙂
  • 3 Filme sehen und 2 Bücher lesen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s