To do im August

Ich bin natürlich hoffnungslos im Zeitplan hinterher, hier trotzdem noch der Vollständigkeit halber das Fazit des Julis:

  • Wie toll Einfaches sein kann, durfte ich auf der Hochzeit von Freunden erleben. Keine Sahnetörtchenkleider, kein Chichi, dafür sehr viele liebe Menschen auf einem Haufen und die Möglichkeit, ein Nickerchen am Strand zu machen. Großartig.
  • Aus der Rubrik „Einfach mal machen“: ich habe endlich einen Stand-up-Paddling-Kurs gemacht und es ist noch viel toller und viel einfacher, als ich es mir vorgestellt habe ❤ Das wird sicher nicht meine letzte Tour auf dem Board gewesen sein.
  • Der Zeitplan für die Promotion wird immer konkreter und das macht auf eine gute Art und Weise hibbelig.
  • So ähnlich gehts mir in Sachen Urlaubsvorbereitung, und dabei war das erstaunlich unkompliziert!
  • Sommerdinge: am Elbstrand lesen, an der Alster dösen, in beide Gewässer auch mal reinspringen, Stachelbeeren essen, Training und Wettkämpfe bei 30 Grad (in meinem Universum ist das eine gute Sache), beim Hörspielsommer in der Sonne liegen, auf der Sachsenbrücke sitzend Leute gucken und lesen, sich von einem warmen Sommergewitter nassregnen lassen, auf dem Balkon frühstücken

Geplant für den August:

  • eine Sommergrillsause an der Alster
  • ein Roadtrip durch Schweden und eine Segeltour ab Göteborg
  • vielviel lesen
  • danach mit der Hauptstudie durchstarten
  • möglichst viel vom Urlaubsgefühl in den Alltag retten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s